Wir brauchen sie alle ‒ Pflege benötigt Differenzierung

Soins et accompagnement ‒ une diversité nécessaire des métiers

(Iris Ludwig, Hrsg.)

Das Buch erscheint ab Frühjahr 2015 ─ wie der Titel des Buches verspricht ─ zweisprachig, in deutscher und französischer Sprache, im Handel.

 

  1. Anforderung Rezensionsexemplar | Bestellformular für Buchhandlungen |Titelseite zum Download

„Wer pflegt und betreut eine immer älter werdende Bevölkerung? Werden wir in Zukunft noch über genügend professionell ausgebildete Pflegende verfügen? Woher sollen die Fachkräfte kommen?“

Die Berufsausbildungen im Gesundheitswesen in deutschsprachigen Ländern, u. a. in der Schweiz, sind zunehmend auf akademischem Niveau angesiedelt. Da ein Teil der jungen Erwachsenen, die sich in einem Beruf in Arbeitsfeldern des Gesundheitswesens engagieren möchten, aber keine Matura bzw. kein Abitur aufweisen können, bleibt vielen der Zugang zu einem dieser Berufe verwehrt. Damit diese Menschen dem Dienstleistungssektor Gesundheit nicht verloren gehen, müssen Ausbildungen im Berufsbildungssystem flexibel und durchlässig, d. h. gestuft, gestaltet sein. Aber: „Wie können die Qualifikationen, die aus diesem System hervorgehen, im Arbeitsalltag effizient und bestmöglich zur Wirkung gebracht werden?“

In der Schweiz hat sich ein für alle Bildungsstufen offenes Berufsbildungssystem etabliert, das eine flexible, gestufte Ausbildung in unterschiedlichen beruflichen Arbeitsfeldern des Gesundheitswesens ermöglicht. Im Bezugsrahmen dieser markanten Pflegelandschaft belegt das Buch eindrucksvoll, welche Höhen auf dem Schweizer Weg überschritten werden können und wie Pflege auf hohem Anspruchsniveau gelingen kann. Die Einzigartigkeit des Buches besteht darin, dass es in zweisprachiger (Französisch/Deutsch) Form vorliegt, die Erfahrungen von Experten mit unterschiedlichen Fachqualifikationen und Spezialisierungen exemplarisch in drei Arbeitsfeldern porträtiert und dabei gleichzeitig gangbare Lösungswege herausarbeitet.

„These des Buches ist, dass bei sorgfältiger Einführung gemischte Pflegeteams mit unterschiedlichen Qualifikationen und Ausbildungen eine hochstehende und kosteneffiziente Pflege ermöglichen. 30 Porträts  mit erfahrenen Pflegepersonen, welche über den Personalmix an ihrem Arbeitsplatz berichten und die breite Diversität des Dienstleistungsbereichs Pflege hinsichtlich seiner beruflichen, laufbahnbezogenen, fachlichen und organisatorischen Aspekte beleuchten, bilden das Herzstück des Buchs, das sich damit an alle Fachpersonen der Pflege wendet.“

Diese praktischen Beispiele, die der Berufsrealität entsprechen, verdeutlichen, wie erfolgreich bereits heute ein differenzierter Personaleinsatz, die (interprofessionelle) Zusammenarbeit von Mitarbeitenden unterschiedlicher Qualifikationsstufen sein kann und wie ein Personalmix am Arbeitsplatz sowohl Kosteneffizienz als auch hohe Pflegequalität ermöglicht.

Für die Realisierung des Buches stellten ‒ von der Idee bis zur Konzeption und Umsetzung ‒ folgende Personen ihre Expertise zur Verfügung:

 

Iris Ludwig, MA: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!; www.Ludwigundpartner.ch

Die Herausgeberin, Initiatorin und Leiterin dieses Buchprojektes, Iris Ludwig, ist Krankenschwester, Erziehungswissenschaftlerin, Berufsschullehrperson mit der Fachrichtung Pflege und Pflegeberaterin, MA. Durch ihre jahrzehntelange, umfassende Erfahrung in Pflege, Ausbildung und Beratung ist sie in Fachkreisen sehr geschätzt und bestens vernetzt.

Ihre Expertise als Laufbahncoach, Fachdidaktikerin am WE’G, als Studienleitung MNS Maastricht/WE’G Aarau und als pädagogische Beraterin am BZ Pflege in Bern ist ein Garant für die herausragende fachliche Qualität des Buches.

Ihre Ideen und Erfahrungen aus Skill- und Grademixprojekten, u. a. Dritte Lernorte/Skillslabs, aller Versorgungsbereiche in der Schweiz und in Österreich bringt sie in den Entstehungsprozess des Buches mit ein.

Christine Serdaly Morgan, Master in Science (Biologie):

www.serdaly-ankers.ch

Christine Serdaly Morgans Erfahrungen im Projektmanagement und in der Arbeitsorganisation sind für die Realisierung des Buchprojektes sehr wertvoll, aber auch ihre Kenntnisse zum Bildungssystem und zum politischen Kontext des Gesundheitswesens, die sie u. a. als Mitglied verschiedener Dachverbände erwarb, tragen dazu bei, grundlegende Zusammenhänge zu erschließen und herauszustellen. Im Rahmen dieses Projektes war es z. B. von Bedeutung, die Genfer OdA zu gründen und auf diesem Wege mit Gesundheits- und Sozialinstitutionen Kooperationen zu bilden.

Ihre Überlegungen zum jeweiligen Team-Profil, dem Skill -und Grademix und den Porträts in Zahlen flossen in das Buchprojekt ein.

Monika Beck, Master in Nursing Science: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!; www.monikabeck.ch

Monika Beck bringt im Prozess der Entstehung und Weiterentwicklung des Buches eine umfassende Expertise in der (Pflege-)Organisationsentwicklung, der Curriculum-Entwicklung, im Interimsmanagement sowie im Bereich der Pflegeforschung mit, u. a. war sie wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Berner Fachhochschule.

Als Pflegewissenschaftlerin und Fachlehrerin für Pflege ist Monika Beck daher mit den Inhalten des Buchprojektes bestens vertraut. Sie wirkt u. a. bei den Schlussfolgerungen zu den Porträts (nach jedem Versorgungsbereich) mit.

 

 

Christoph Gysin (icona basel GmbH): info@icona-basel;

www.christoph-gysin.com

Christoph Gysin ist Geschäftsmitinhaber der icona basel GmbH. Seine Kompetenzen im Corporate- und Kommunikationsdesign vertiefte er u.a. im Rahmen der Gestaltung vielfältiger Publikationen, Buchprojekte (2014: Farbkultur im Thurgau pflegen und gestalten, 2006: Studieren geht über probieren – 10 Portraits von Pflegewissenschaftlerinnen) und diverser Ausstellungen (u. a. Rappaz Museum Basel) sowie durch Fotoaufträge für Industrie, Ausbildung, Kultur.

Als Grafiker EFZ und Fotograf ist er für Fotografie, Gestaltungskonzept/Satzgestaltung sowie Layout dieser Publikation verantwortlich.

Christian Platz (Christian Platz Texte & Konzepte): Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Christian Platz arbeitet als Journalist, Redakteur und ist freischaffender Autor mehrerer Bücher (u. a. Top Sekret – Das Buch, Christoph Merian Verlag Basel). Er ist Journalist/Redakteur u.a. bei KULT, der Basler Zeitung, bei Ringier London und dem Kulturmagazin Magnet.

Die Porträts in deutscher Sprache ─ ohne das Spezialporträt von Giovanna Jenni ─ tragen seine Handschrift.

Anne-Marie Nicole, Master of Law: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Als Journalistin, Redakteurin der Fachzeitzeitschrift CURAVIVA und Kommunikationsverantwortliche der FEGEMS (Féderation Genevoise des EMS) ist Anne-Marie Nicole für Textbeiträge, Interviews und Lektorate aus dem französischen Sprachraum des Buches sowie für Übersetzungen Deutsch – Französisch zuständig.

Anne-Marie Nicole führt den Leser in die unterschiedlichen Versorgungsbereiche der Pflege ein. Sie entwirft die Porträts in französischer Sprache ‒ ohne das Spezialporträt von Giovanna Jenni ‒ sowie die Schlussfolgerungen zu den Porträts.

Caterina Galli, lic. Iur.: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Caterina Galli absolvierte ein Studium der Rechtswissenschaften und war als juristische Mitarbeiterin u.a. bei verschiedenen Gerichten beschäftigt. Als diplomierte Übersetzerin arbeitet sie selbstständig mit dem Schwerpunkt Rechtliches und Gesundheitswesen und wird vielfach von Gerichten, Behörden und der Polizei als Dolmetscherin eingesetzt.

Catharina Galli ist für die Übersetzungen Französisch - Deutsch des Buches zuständig.

Kathrin Siegfried: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Nach dem Studium der Geschichte und Germanistik ist Kathrin Siegfried im Lektorat Sachbuch (u.a. Pflegewissenschaften) und Belletristik tätig. Daneben ist sie Dramaturgin, Verfasserin von Theatertexten und Biografien (Geschichtenmaler und Bildererzähler. Steivan Liun Könz / erschienen im Limmat Verlag) sowie Kursleiterin für Biografiearbeit (Selbststudium, Fortbildung an der FH Frankfurt).

Kathrin Siegfried ist verantwortlich für das deutschsprachige Lektorat des Buches.

Zum Seitenanfang